Das Programm ist online

Das Programm ist online
Globe Neuss, Foto Christoph Krey
Das Programm ist online
Björn Hickmann / Stage Picture
Das Programm ist online
Oben: Johanna Richter Company / For you my Love!, Foto: Heinz Wantischek // Unten: Teatr Papahema / Macbett, Foto: Lucjusz Sawicki
Das Programm ist online
HandleBards, Foto Tom Dixon

8. März 2019

Erwecken Sie mit uns das Globe zum Leben! Vom 14. Juni bis zum 13. Juli wird das 29. Shakespeare Festival zum bunten Ereignis für die ganze Familie: 15 mitreißende Inszenierungen aus Frankreich, Polen, Ungarn, England und Deutschland stehen auf dem Programm, es gibt wieder einen Kinder-Shakespeare-Tag, Workshops für Schüler und Lehrer und natürlich die regelmäßigen Einführungen.

Deutsche Inszenierungen

Die bremer shakespeare company bringt gleich zwei Stücke mit nach Neuss – eine pfiffige „Zähmung der Widerspenstigen“ und „König Lear“ in der gefeierten Inszenierung von Bernd Freytag.

Das „Was ihr wollt“ des Rheinischen Landestheaters ist zu sehen, „ein absolut köstlicher und unterhaltsamer Abend – ganz im Sinne Shakespeares“, wie Theaterpur meinte. Und anläßlich seines 20jährigen Bestehens wird das Theater Poetenpack „Romeo und Julia" auf die Bretter des Globe bringen, die wohl berühmteste und beliebteste Tragödie der Weltliteratur.

Englischsprachiges ...

Zum Auftakt des diesjährigen Festivals ist das herrliche Lustspiel „Much Ado About Nothing“ zu sehen, eine Koproduktion der Northern Broadsides, Halifax, und des New Vic Theatre, das ein Feuerwerk der Extraklasse entzündet. Dahinter steht die „Twelfth Night“ (Was ihr wollt) der Londoner Bridge House Productions SE20 um keinen Deut zurück: Regisseur Guy Retallack inszeniert das vielfache Verwirrspiel um Liebe, Intrigen und einen ehrgeizigen Majordomus mit besonders pfiffigem Dreh.

Patrick Spottiswoode gibt seine legendäre Lecture und die radelnden HandleBards sind dieses Jahr in doppelter Ausfertigung zu sehen: Das männliche Quartett liefert ein virtuoses „Much Ado“, und das weibliche Kleeblatt, das sich im vorigen Jahr formierte, entfesselt einen magischen „Sturm“.

Exotisch, musikalisch & zauberhaft

Zu den weiteren Höhepunkten zählt das Tanztheater „For you my Love!“, in dem der Kino- und TV-Allrounder Tim Bergmann die bekannten Gestalten des Dichters in einen Malstrom um Macht und Liebe zieht. Freizügig jongliert auch Eugène Ionesco mit den Figuren, die sich in seinem (polnisch gespielten) „Macbett“ auf absurd-unterhaltsame Weise meucheln.

Dazu begnet ein moderner ungarischer „Richard III.“ dem zauberhaften französischen Sommernachtstraum „Je suis invisible!“.

Einen bunter Abend voller musikalischer Delikatessen verspricht das Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg mit „Shakespeare at the Opera“, und mit „Searching for William in Concert“ bietet die Popgruppe Woods of Birnam um den Schauspieler Christian Friedel ein „Best-of“ ihrer Songs.

Festivalprogramm 2019

Die Festivalbroschüre ist bereits auf dem Postwege zu Ihnen.

Falls Sie wider Erwarten in den nächsten Tagen keine Broschüre in Ihrem Briefkasten finden sollten, so können Sie sie hier kostenfrei bestellen: www.shakespeare-festival.de/de/broschuere

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Erkunden des aktuellen Programms!

Start des Kartenvorverkaufs ist Samstag, der 23. März 2019..

Downloads

Aktuelles