Complete Works: Table Top Shakespeare

Complete Works: Table Top Shakespeare
Complete Works, Foto Hugo Glendinning

28. Februar 2020

Forced Entertainment, Sheffield

Freitag, 05.06. bis Samstag, 13.06.2020,
jeweils eine Vorstellung um 18, 19, 20 und 21 Uhr

im Studio des Rheinischen Landestheaters Neuss
(Oberstraße 95, 41460 Neuss)

Es muss schon einen Grund haben, wenn man zum 30. Jubiläum aus dem Globe in das Studio des Rheinischen Landestheaters umzieht: Es ist ein Marathon durch alle 36 Shakespeare-Stücke in einer schon legendären Inszenierung von Tim Etchells und Forced Entertainment aus Sheffield, für den ein intimer Studio-Rahmen erforderlich ist. Ebenso bestechend wie berührend werden die „Complete Works“ als Table Top Theatre in einfachem Englisch perfekt erzählt, jeden Abend vier der Komödien, Tragödien oder Historien. Jeweils einer der sechs exzellenten Schauspieler bewegt auf dem Tisch seinen Cast, den er aus Alltagsutensilien wie Spülschwamm, Cocktailglas, Küchenreibe oder Espressokanne zusammenstellt. Das Wunder geschieht im Kopf des Zuschauers, wo die Fantasie aus dreimal nichts den ganzen Shakespeare entstehen lässt. Dieses ganz besondere Erlebnis, für eine begrenzte Anzahl Zuschauer, wollten wir Ihnen im Jubiläumsjahr des Shakespeare Festivals mit der einmaligen Chance, wirklich alle Stücke Shakespeares kennenzulernen, keinesfalls vorenthalten.

Eintritt: jede Vorstellung 10 €, der ganze Abend (4 Vorstellungen) 30 €
Sonderpreise, keine Ermäßigung möglich

Freitag, 5. Juni 2020
18 Uhr Romeo and Juliet
Terry O’Connor / Dauer: 55 min

19 Uhr King John
Cathy Naden / Dauer: 50 min

20 Uhr Coriolanus
Jerry Killick / Dauer: 50 min

21 Uhr As You Like It
Robin Arthur / Dauer: 65 min

Samstag 6. Juni 2020
18 Uhr Julius Caesar
Robin Arthur / Dauer: 55 min

19 Uhr The Merry Wives of Windsor
Terry O’Connor / Dauer: 50 min

20 Uhr All’s Well That Ends Well
Claire Marshall / Dauer: 35 min

21 Uhr Antony and Cleopatra
Cathy Naden / Dauer: 55 min

Sonntag, 7. Juni 2020
18 Uhr A Midsummer Night’s Dream
Jerry Killick / Dauer: 50 min

19 Uhr Pericles
Cathy Naden / Dauer: 40 min

20 Uhr The Two Gentlemen of Verona
Claire Marshall / Dauer: 40 min

21 Uhr Hamlet
Terry O’Connor / Dauer: 60 min

Montag, 8. Juni 2020
18 Uhr Othello
Cathy Naden / Dauer: 55 min

19 Uhr Love’s Labour’s Lost
Robin Arthur / Dauer: 50 min

20 Uhr Cymbeline
Terry O’Connor / Dauer: 60 min

21 Uhr Twelfth Night
Jerry Killick / Dauer: 55 min

Dienstag, 9. Juni 2020
18 Uhr Titus Andronicus
Robin Arthur / Dauer: 55 min

19 Uhr The Comedy of Errors
Terry O’Connor / Dauer: 45 min

20 Uhr The Merchant of Venice
Claire Marshall / Dauer: 45 min

21 Uhr Macbeth
Richard Lowdon / Dauer: 55 min

Mittwoch, 10. Juni 2020
18 Uhr Richard II
Terry O’Connor / Dauer: 50 min

19 Uhr Henry IV Part 1
Jerry Killick / Dauer: 55 min

20 Uhr Henry IV Part 2
Jerry Killick / Dauer: 45 min

21 Uhr Henry V
Claire Marshall / Dauer: 40 min

Donnerstag, 11. Juni 2020
18 Uhr Henry VI Part 1
Richard Lowdon / Dauer: 50 min

19 Uhr Henry VI Part 2
Richard Lowdon / Dauer: 55 min

20 Uhr Henry VI Part 3
Richard Lowdon / Dauer: 55 min

21 Uhr Richard III
Claire Marshall / Dauer: 45 min

Freitag, 12. Juni 2020
18 Uhr Much Ado About Nothing
Richard Lowdon / Dauer: 55 min

19 Uhr The Winter’s Tale
Cathy Naden / Dauer: 50 min

20 Uhr Troilus and Cressida
Jerry Killick / Dauer: 45 min

21 Uhr King Lear
Robin Arthur / Dauer: 75 min

Samstag, 13. Juni 2020
18 Uhr The Taming of the Shrew
Claire Marshall / Dauer: 35 min

19 Uhr Timon of Athens
Robin Arthur / Dauer: 45 min

20 Uhr Measure for Measure
Cathy Naden / Dauer: 45 min

21 Uhr The Tempest
Richard Lowdon / Dauer: 55 min

Weitere Informationen sind unter www.shakespeare-festival.de erhältlich.