Macbett, Eugène Ionesco (Programm 2019)

Teatr Papahema, Białystol (PL)

Macbett, Eugène Ionesco
Teatr Papahema, Macbett, Foto: Lucjusz Sawicki
Macbett, Eugène Ionesco
Macbett, Eugène Ionesco
Macbett, Eugène Ionesco

Termine

  • Mittwoch, 3. Juli 2019, 20:00 Uhr

Beschreibung

Mitten im Kalten Krieg schreibt der französische Hauptvertreter des Absurden Theaters, Eugène Ionesco, 1972 eine skelettierte Version des Shakespeare’schen Dramas als tragische Farce. Es treten auf: Macbeth, Banquo, Duncan und die Hexen. Lady Macbeth – geniale Idee – ist eine der Hexen, die sich später in Lady Duncan verwandelt und Macbeth heiratet. Absurd. Die Inszenierung des polnischen Theaters Papahema – so brillant wie in der letztjährigen Aufführung von „Die Zähmung der Widerspenstigen“ – treibt es auf die Spitze: Das Spiel um Ehr- geiz, Korruption und Feigheit findet auf dem Golfplatz statt … Die Gelegenheit, ein Stück kennenzulernen, das es in deutscher Übersetzung nur noch antiquarisch gibt.

Foto: Lucjusz Sawicki

Übersetzung: Jerzy Lisowski

Regie: Mateusz Przyłecki

Buhne, Kostume: Sylwia Maciejewska

Musik: Natasza Topor, Dariusz Chociej

Lichtdesign: Tobiasz Czołpinski

Mit: Katarzyna Pietruska, Helena Radzikowska, Rafał Pietrzak, Paweł Rutkowski, Mateusz Trzmiel

Dauer: 1 Stunde 20 Minuten ohne Pause

Preise: C

Einführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Deutschlandpremiere in polnischer Sprache

Untertitel in deutscher Sprache

Erläuterungen in deutscher Sprache erhaltlich