Volpone (aus Pandemiegründen abgesagt) (Programm 2020)

Von Stefan Zweig und Ben Jonson, Volkstheater München

Volpone
Volpone
Volpone
Foto: Gabriela Neeb

Termine

    Beschreibung

    Die freie Bearbeitung von Ben Jonsons „Volpone“ (1670) von Stefan Zweig wurde 1926 am Wiener Burgtheater uraufgeführt und in der Folge zu einem der beliebtesten Lustspiele der Zeit. Dem Volkstheater München gelang in der Regie von Abdullah Kenan Karaca eine vor Spielfreude berstende Neu-Inszenierung mit einem wunderbaren Ensemble.
    Der reiche Volpone, putzmunter, aber angeblich sterbenskrank, setzt auf die Habgier der Erbschleicher, die ihn umschwirren wie Motten das Licht und ihn mit Geschenken gegen Testamentsbegünstigungen überhäufen. Sein Diener Mosca und er amüsieren sich köstlich, bis die Sache plötzlich auffliegt …
    Ein zuverlässig überwältigender Spaß mit einem überraschenden Ende – und ein Glück, dies dem verehrten Globe-Publikum bieten zu können.

    Regie: Abdullah Kenan Karaca, Bühne: Vincent Mesnaritsch, Kostüme: Elke Gattinger,

    Dramaturgie: Katja Friedrich, Nikolai Ulbricht, Lichtregie: Günther E. Weiss

    Mit: Silas Breiding, Jakob Immervoll, Jonathan Müller, Jonathan Hutter, Peter Mitterrutzner, Nina Steils, Carolin Hartmann, Yannik Stöbener

    Dauer: ca. 2 Stunden 45 Minuten inkl. Pause, Preise: A

    Einführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

    NRW-Premiere:

    Mit Unterstützung des Neuss Kultur e.V. und der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Neuss